Frauenpower am 23. Jassplausch

 

Traditionsgemäss zu Jahresbeginn laden die Organisatorinnen Rita Leibacher und Anni Sigg zum STV Arbon-Jassplausch – heuer bereits zum 23. mal. 40 Jasserinnen und Jasser aller Altersstufen fanden trotz der arktischen Kälte den Weg nach Roggwil. Damit waren erneut alle 10 Tische besetzt und der Jassplausch "ausgebucht".

 

Nach einem gemütlichen Apéro wurden die ersten Spielerpaare gezogen und pünktlich um 19.00 Uhr mit Jassen gestartet. Können, geschickte Spielzüge aber natürlich auch das nötige Kartenglück werden benötigt, um sich Chancen auf den Pokal auszurechnen. Konzentriert wurde geschoben, geschmiert, ausgetrumpft und abgestochen – immer mit dem Ziel, dem Match vor Augen. 

 

Zur Halbzeit lag Daniel Frei mit 2131 Punkten in Führung, knapp vor Roland Hammerer und René Lenggenhager. Zeit für ein feines Nachtessen, das in diesem Jahr vom Pflegeheim Sonnhalden zubereitet wurde. Fleischkäse mit Kartoffelsalat sollten zur Stärkung dienen, so dass die Aufholjagd in der Rangliste oder das Verteidigen der Rangierung gelingen sollte. 

 

Nach dem Imbiss wurde konzentriert weiter gejasst,  zwischenzeitlich war es gar verdächtig ruhig. Dafür wurde zwischen den Partien umso mehr gefachsimpelt und gelacht. Konzentration lohnte sich aber, angesichts der tollen Preise die Anni Sigg und Rita Leibacher und ihre Helfer einmal mehr zusammenstellen konnten. 

 

Nach vier gespielten Runden stand die Siegerin fest: Kathy Meister gewinnt den Pokal mit 4193 Punkten. Bei Halbzeit noch im Mittelfeld, schafft sie dank einer hervorragenden dritten und vierten Runde den Sprung zuoberst aufs Podest. Herzliche Gratulation! 

 

Das gesamte diesjährige Siegerpodest war fest in Frauenhand. Auf den weiteren Rängen folgen Angela Wenk mit 4126 Punkten, Verni Haltinner mit 4120 Punkten und Vreni Oberholzer (4086). Insgesamt durften sich die 10 Bestplatzierten einen verdienten Preis vom Gabentisch aussuchen.

 

Im Anschluss gab es Kaffee und selbstgemachte Charlotte Russe - ideal um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen und nochmals einen Jass zu klopfen.

 

Herzlichen Dank den beiden Organisatorinnen, den Helferinnen und Helfern für die tolle Arbeit und bis ins nächste Jahr.

 

Zur Rangliste


Geräteturnen Ausflug in den SkillsPark

Am 19. November um 09:10 Uhr trafen sich die Turner und Turnerinnen der Kategorien vier bis sechs für einen Ausflug in den SkillsPark. Alle waren pünktlich und wir stiegen voller Freude in den Zug. In Romanshorn wartete bereits der Zug, der uns nach Winterthur brachte. Auf der Fahrt vertrieben wir die Zeit mit Gesellschaftsspielen wie Werwölfeln und anderen Albereien. Auch an interessanten Themen mangelte es uns nicht.

 

Um halb elf kamen wir gut gelaunt und voller Energie in Winterthur an. Dort erwarteten wir noch die letzten Teilnehmer. Als wir vollständig waren, gingen wir zum SkillsPark im Sulzer-Areal. Der SkillsPark ist eine Sporthalle, die mit zwei grossen Trampolinflächen ausgestattet ist. Wir hatten die Trampoline für eine Stunde gemietet. Da wir die Halle für uns alleine hatten, konnten wir die Stunde voll ausnutzen. Man konnte verschiedene Sprünge ausführen, die mit normalen Trampolinen nicht auszuführen sind, und natürlich konnten wir ein wenig unsere Fähigkeiten abrufen, die wir wöchentlich in unseren Trainings üben. Die Stunde verging wie im Flug. 

 

Nach dieser anstrengenden, aber schönen Stunde machten wir einen Halt im Mc Donalds. Dort genossen wir unser Mittagessen. Dabei unterhielten wir uns lebhaft über das Trampolin springen und über „Gott und die Welt“. Nach dem Essen mussten wir unseren Zug erwischen. Die Anstrengung nach den intensiven Sprüngen im SkillsPark machte sich im Zug nach Hause deutlich bemerkbar. Es war stiller als bei der Anreise. Um 14:50 Uhr kamen wir wieder gesund und müde in Arbon an. Der Tag hatte sich wirklich gelohnt und es war sehr schön, auch mal ausserhalb des Trainings Zeit miteinander zu verbringen.

 

Ein herzliches Dankeschön an Lea und Chiara, die diesen tollen Tag geplant haben.

 


Zihlschlacht und Urtenen-Schönbühl gewinnen am Klausturnier

 

Liebe Korbballerinnen und Korbballer

 

Das 44. Klausturnier ist bereits wieder Geschichte. Vielen Dank für euren Besuch bei uns, toll wars! Wir können auf ein gelungenes und mehrheitlich unfallfreies Wochenende zurückblicken. 

 

Gut 100 Teams aus dem Thurgau sowie den grossen Schweizer Korbballregionen sind unserer Einladung gefolgt und reisten für den Traditionsanlass nach Arbon. Die Feuertaufe in der neuen Infrastruktur bilanziert der Veranstalter stv arbon als gelungen. Die neue Sporthalle mit der offenen Galerie und Festwirtschaft boten beste Sicht auf das Spielgeschehen und ermöglichten eine stimmungsvolle Turnieratmosphäre. 

 

Weiterlesen, zur Rangliste und einigen Fotos

 


Leiter/-Innen und Vorstandsmitglieder gesucht

In unseren TK's oder im Vorstand sind diverse Chargen offen: 

 

So suchen wir wegen Rücktritten und Ausbildung dringend und möglichst bald motivierte Leiterinnen oder Leiter für unsere Jugi, Märi und das Kinderturnen. Wer sich also vorstellen kann, unserem Nachwuchs im Kindergarten- und Schulalter Freude am Turnen und Bewegung spielerisch näher zu bringen, darf sich ungeniert bei uns melden. 

 

Trainer- oder pädagogische Erfahrung wird keine vorausgesetzt - Motivation reicht aus. Wir ermöglichen und übernehmen bei Interesse auch diverse Kursbesuche. Daneben gibt es eine angemessene Leiterentschädigung und eine Einladung an unseren jährlichen Leiterhöck. 

 

Im Weitern suchen wir im Vorstand einen Präsidenten/Präsidentin sowie Vize-Präsident. Wir freuen uns über jede neue motivierte Unterstützung und geben gerne Auskunft über Aufgaben und Aufwand.